Wie schafft man es, sich tatsächlich an Vokabeln zu erinnern und sie im entscheidenden Moment (z.B. im Gespräch) parat zu haben? Und sie auch noch grammatisch korrekt einzusetzen? In diesem Blog stelle ich euch das kostenlose Karteikarten-Programm Anki (japanisch für: Auswendiglernen) vor, das in meinen Augen ein wirklicher „Game-Changer“ beim Sprachen lernen ist.

Wie die meisten Schüler und Leute Vokabeln lernen

In der Schule habe ich so Vokabeln gelernt, wie die meisten anderen wohl auch: Ich habe meist die Vokabeln mit einem Papier verdeckt, nur das deutsche Wort gesehen und dann versucht, die Vokabel aufzuschreiben. Das mag vielleicht für den Vokabeltest am nächsten Tag funktioniert haben, aber nach einigen Tagen hatte ich sie spätestens vergessen.

Keine Wiederholung

Warum? Das Problem ist dabei: Normalerweise wiederholt niemand die Vokabeln der letzten Lektion. Und schon gar nicht von der Lektion, die vor 4 Wochen dran genommen wurde.

Das Vergessen der Vokabeln ist jedoch nicht das einzige Problem.

Vokabeln müssen im Kontext gelernt werden

Das Problem mit dem Lernen von einzelnen Vokabeln ist auch, dass du dich vielleicht sogar an das Wort erinnern kannst, es aber nicht richtig benutzen kannst.

Wie benutzt man denn dieses Wort?!

Beispiel: du lernst das Wort „heißen“ in einer Fremdsprache. Und nun? Was kannst du damit anfangen? Eigentlich willst du ja wahrscheinlich sagen: Ich heiße XY. Aber wenn du nur den Infinitiv lernst, kannst du 1. nichts mit dem Wort anfangen und 2. weißt du auch nicht, wo du es im Satz platzieren sollst. Geschweige denn, wie du es konjugierst.

Mit Anki Spanisch, Chinesisch, Französisch, Japanisch etc. lernen

Hier kommt Anki ins Spiel: Mit Anki kannst du diese Probleme leicht umgehen. Zunächst werde ich kurz erklären, was Anki ist und wie es funktioniert.

Vokabeln lernen mit Anki – besser als Duolingo?

Anki ist ein Karteikartenprogramm. Statt diese handschriftlich zu schreiben, erstellst du sie im Programm selber. Eine Karteikarte besteht aus zwei Seiten: Auf einer Seite sollte ein Satz auf Deutsch stehen, auf der anderen Seite ein Satz in der Zielsprache, die du lernst. Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Entweder du erstellst die Karten selber oder du verwendest ein Karteikartendeck von jemand anderem.

Am Ende werde ich dir erklären, wann es Sinn macht, sich ein eigenes Deck zu bauen.

Der einfache Weg: Ein Deck der Anki Community – Erste Option

Unter https://ankiweb.net/shared/decks/ findest du die Stapel der Community in Kategorien unterteilt. Spanisch, Chinesisch, Japanisch … alles was du dir vorstellen kannst. Hier sehen wir z.B. eine Auswahl an Anki Decks der Community für Spanisch:

Anki-Decks unbedingt mit Audios und Sätzen

Ohne Audio machen die Stapel in meinen Augen nur wenig Sinn. Wähle dir also unbedingt einen Stapel der Community mit Audios auf. Wähle niemals Stapel aus, die nur einzelne Wörter enthalten. Ganze Sätze zu lernen ist deutlich effizienter.

Wenn du gerade anfängst, solltest du dir natürlich ein Deck für Beginner runterladen.

Auf dem Screenshot siehst du meine Decks (Stapel) für Chinesisch, Französisch und Russisch (ist ein wenig chaotisch).

Wiederholen der Karteikarten

Wie funktioniert das alles nun? Angenommen du hast 1000 Karteikarten in deinem Stapel. Nun kannst du beliebig auswählen, wie viele neue Karten du jeden Tag lernen möchtest (vielleicht 10-20). Diese siehst du unter dem Reiter „Neu“ im Bild oben. Unter „Fällig“ siehst du, wie viele vorherige Karten du heute wiederholen musst. Auch hier kannst du eine maximale Anzahl angeben.

Beispiel Karteikarte

Ein Beispiel aus meinem Stapel „Chinesisch“: Zuerst siehst du einen Satz auf Englisch, du musst nun überlegen, wie man ihn auf Chinesisch übersetzen könnte. Versuche den Satz laut zu sagen.

Nun kannst du auf „Antwort zeigen“ klicken. Dieser Satz wird nun mit Audio angezeigt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nun kannst du auswählen, wann du die Karte wiedersehen möchtest: Wenn du dich gar nicht an die Antwort erinnern konntest kannst du sie dir schon in wenigen Minuten wieder ansehen. Wenn es einfach war, kannst du sie in einigen Tagen wieder ansehen. Die Zeiträume vergrößern sich mit der Zeit, wenn du die Karte einfach findest: 3 Tage, 7 Tage, 14 tage, 1 Monat usw. Du kannst die Karte jedoch jedes Mal wieder „an den Anfang schicken“, dann geht das ganze wieder von vorne los.

 Wichtige Shortcuts für Anki

Falls dir eine Karte aus einem Stapel entfernen möchtest, drücke STRG + @. Dies kann u.U. sinnvoll sein, wenn diese Karte viel zu einfach oder viel zu schwierig ist.

Wenn du „r“ drückst, kannst du das Audio einer Karte wiederholen. Sehr nützlich! Ich drücke es teilweise einige Male, um mich mit dem Sound der Sprache vertraut zu machen.

 

Zweite Option: Eigenes Anki-Deck erstellen

Warum sollte man sich ein eigenes Deck erstellen, wenn es doch schon so viele gibt? Zugegeben, es ist deutlich mehr Arbeit. Dennoch habe ich viel Zeit investiert, um mir ein eigenes Chinesisch-Deck zu erstellen. Warum?

  1. Die Sätze aus einem vorgefertigten Deck haben thematisch nicht unbedingt etwas mit dir zu tun.
  2. Nach einiger Zeit waren die Sätze aus dem vorgefertigten Deck zu leicht. Für Chinesisch wollte ich mich auf die HSK-Prüfungen vorbereiten, jedoch gab es keine geeigneten Stapel.
  3. Du willst es wirklich gut machen: Du kannst z.B. Sätze die du selber super findest, in ein Deck packen. Sätze, die dir jemand beigegbracht hat. Sätze aus Büchern. Coole Lines aus Filmen etc. So besteht dein Deck nur aus wirklich relevanten Sätzen, die du unbedingt sagen können willst.

Eigenes Deck – Mehr Arbeit, besseres Sprachen lernen?

Ich würde dir für den Anfang empfehlen, erst einmal ein vorgefertigtes Deck herunterzuladen und einige Zeit auszuprobieren.

Wenn du merkst, es passt nicht so richtig, kannst du auch nebenbei ein zweites Deck aufbauen. Zum Beispiel mit Sätzen, die du besonders gerne lernen möchtest.

Audio fürs eigene Anki Deck – Awesome TTS

Wenn du dir dein eigenes Deck erstellst, kannst du dir mit dem Plugin Awesome TTS (https://ankiweb.net/shared/info/427598962) ganz einfach eigene Audios zu deinen Sätzen hinzufügen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Polyglot Akademie Gratis Videokurs Sprachen lernen Spanisch lernen Englisch lernen Chinesisch französisch portugiesisch mandarin japanisch koreanisch italienisch schwedisch russisch

Polyglot Basics

Jetzt gratis anmelden und deine Traumsprache lernen! :) 

Du erhältst jetzt eine Bestätigungsmail in dein E-Mail-Postfach. Kurz klicken und du erhältst sofort Zugang zum Videokurs!

Was dir in der Schule niemand beigebracht hat..

Vergesse alles, was du übers Sprachen lernen wusstest ... es ist viel leichter, als du dachtest! Sicher dir jetzt dein kostenloses E-Book!

Bestätige kurz deine E-Mail und dann kommt das E-Book gleich zu dir!

Polyglot Akademie Gratis Videokurs zu Sprachen lernen

Geheimnisse des Sprachenlernens

Melde dich jetzt an und sicher dir deinen Platz im Videokurs! 

Bestätige kurz deine E-Mail und erhalte sofort Zugang zum Videokurs!

Chinesisch Basics

Erfahre, wie du dir hunderte Stunden beim Lernen sparst - Jetzt kostenlos anmelden!

Du erhältst jetzt eine Mail in dein E-Mail-Postfach, die du noch kurz bestätigen musst. Manchmal dauert es 1-2 Minuten, bis sie ankommt. Nach der Bestätigung erhältst du eine neue Mail mit dem ersten Video!

Traumsprache Portugiesisch

Erfahre, wie du dir hunderte Stunden beim Lernen sparst - Jetzt kostenlos anmelden und der Grammatik Guide und weitere Videos kommen gleich zu dir!

Du erhältst jetzt eine Mail in dein E-Mail-Postfach, die du noch kurz bestätigen musst. Manchmal dauert es 1-2 Minuten, bis sie ankommt. Nach der Bestätigung erhältst du eine neue Mail mit dem ersten Video!